80 Gedanken zu “Der Hampel der Jahreshauptversammlung: Uli Hoeneß

  1. zum thema dauerkarten…

    also wenn es noch mehr dauerkarten gäbe hätten die leute die nicht regelmäßig
    in stadion können (also eine dauerkarte nicht lohnt) ja noch weniger chancen mal ins stadion zu kommen. man muss ja sehen das bayern die größte fangemeinde in deutschland hat, und auch viele fans regionalübergreifend. die wollen alle mal gerne ins stadion. wenn man die dauerkartenzahl erhöht wird das für diese leute noch schwieriger mal ne karte zu ergattern. klar ist die stimmung vielleicht dann nicht ganz sogut weil vielleicht stadiontouristen dabei sind, aber das ist noch lange nicht gegeben. ich find es nur fair wenn viele leute die gleiche chance auf ein ticket bekommen, als wenn immer die selben im stadion sind und die anderen in die röhre gucken müssen. bei mehr dauerkarten würden die restlichen ja noch teuerer bei ebay werden…

  2. noch hinzuzufügen:
    der stadiontourismus wird wohl irgendwann abebben, die arena is ja noch relativ neu.

  3. noch hinzuzufügen:
    der stadiontourismus wird wohl irgendwann abebben, die arena is ja noch relativ neu.

  4. ich finds total lächerlich diese ganze diskussion. als bayern fan verstehe ich beide seiten auf ihre art und weise. was einfach nicht geht ist zu behaupten der vorstand ist schuld an der schlechten stimmung!!? das ist lächerlich aus sicht der fans. sie müssen stimmung machen und das stadion zu kochen bringen. die infrastruktur ist vorhanden… und was die preispolitik angeht soll sich ja niemand beschweren !!!!! geht mal nach england oder spanien ein spiel schaun. da haste dann eintrittspreise das es nur so kracht !! liverpool oder chealsea !

    dann werden sicher wieder alle bayern hasser sagen ..is ja typisch fc bayern , hoeness und co sind arrogant und hätten keinen durchblick … nur gequatsche ..wäre das bei einem andern spitzen verein in europa passiert hätten alle geklatscht !! das kann ich nicht mehr sehen..diese scheiss heuchlerei …

    hoeness wurde zugegeben sehr ausfällig , das hätte man auch anders formulieren können. doch inhaltlich hatte er recht. man hat ein richtiges fussballstadion,eine top infrastruktur und jede menge möglichkeiten. was will man den mehr. die kravattenträger sind bei jedem verein auf den logen. zumindest bei jedem reichen verein. das is doch nix neues….

    dazu kommt das hoeness seit 79 beim verein is in einer leitenden position ich glaube der sollte seinen verein schon kennen.

  5. ich finds total lächerlich diese ganze diskussion. als bayern fan verstehe ich beide seiten auf ihre art und weise. was einfach nicht geht ist zu behaupten der vorstand ist schuld an der schlechten stimmung!!? das ist lächerlich aus sicht der fans. sie müssen stimmung machen und das stadion zu kochen bringen. die infrastruktur ist vorhanden… und was die preispolitik angeht soll sich ja niemand beschweren !!!!! geht mal nach england oder spanien ein spiel schaun. da haste dann eintrittspreise das es nur so kracht !! liverpool oder chealsea !

    dann werden sicher wieder alle bayern hasser sagen ..is ja typisch fc bayern , hoeness und co sind arrogant und hätten keinen durchblick … nur gequatsche ..wäre das bei einem andern spitzen verein in europa passiert hätten alle geklatscht !! das kann ich nicht mehr sehen..diese scheiss heuchlerei …

    hoeness wurde zugegeben sehr ausfällig , das hätte man auch anders formulieren können. doch inhaltlich hatte er recht. man hat ein richtiges fussballstadion,eine top infrastruktur und jede menge möglichkeiten. was will man den mehr. die kravattenträger sind bei jedem verein auf den logen. zumindest bei jedem reichen verein. das is doch nix neues….

    dazu kommt das hoeness seit 79 beim verein is in einer leitenden position ich glaube der sollte seinen verein schon kennen.

  6. LOL. Klar, weil der Uli alles supie macht, darf er auch die Fans beleidigen, die nur 7 Euro pro Spiel zahlen. Logisch. Ab welcher Preiskategorie darf man denn in München Kritik am Vorstand äußern?

  7. LOL. Klar, weil der Uli alles supie macht, darf er auch die Fans beleidigen, die nur 7 Euro pro Spiel zahlen. Logisch. Ab welcher Preiskategorie darf man denn in München Kritik am Vorstand äußern?

  8. Die Bayern sind ja bekannt dafür, dass sie nicht zimperlich sind in Ihrer Ausdrucksweise. Das ist ja auch okay und kann man bei einem bestimmten Niveau noch akzeptieren.
    Was sich da der Uli aber jetzt geleistet hat, das ist einfach unter jedem Niveau. Das ist nur noch „dunkle Nacht“. Da hat einer dem Verein einen Bären-Gefallen getan und wäre ich jetzt ein echter Bayern-Fan, so würde ich den Bayern-Vorstand mit „Nicht-Besuchen“ der Spiele abstrafen.
    Da ist auch die erfolgte Entschuldigung von Uli zwecklos. Damit ist soviel Geschirr zerbrochen.
    Ich habe das Gefühl, dass man früher das ständige Theater mit Uli als eine Art Muppet-Show angeschaut und immer geschmunzelt hat.
    Leider kann man das so nicht mehr anschauen. Das ist ein riesiger Schaden für den ganzen Verein und sein Image.

    In der richtigen Privatwirtschaft müsste der Uli den Hut aber null Komma plötzlich nehmen.

    Peinlich waren Uli’s Aeusserungen schon immer, jetzt ist’s nur noch tragisch. Tut mir echt leid für die Bayern. Der Faden zum „Fussvolk“ ist damit endgültig gerissen.

  9. Die Bayern sind ja bekannt dafür, dass sie nicht zimperlich sind in Ihrer Ausdrucksweise. Das ist ja auch okay und kann man bei einem bestimmten Niveau noch akzeptieren.
    Was sich da der Uli aber jetzt geleistet hat, das ist einfach unter jedem Niveau. Das ist nur noch „dunkle Nacht“. Da hat einer dem Verein einen Bären-Gefallen getan und wäre ich jetzt ein echter Bayern-Fan, so würde ich den Bayern-Vorstand mit „Nicht-Besuchen“ der Spiele abstrafen.
    Da ist auch die erfolgte Entschuldigung von Uli zwecklos. Damit ist soviel Geschirr zerbrochen.
    Ich habe das Gefühl, dass man früher das ständige Theater mit Uli als eine Art Muppet-Show angeschaut und immer geschmunzelt hat.
    Leider kann man das so nicht mehr anschauen. Das ist ein riesiger Schaden für den ganzen Verein und sein Image.

    In der richtigen Privatwirtschaft müsste der Uli den Hut aber null Komma plötzlich nehmen.

    Peinlich waren Uli’s Aeusserungen schon immer, jetzt ist’s nur noch tragisch. Tut mir echt leid für die Bayern. Der Faden zum „Fussvolk“ ist damit endgültig gerissen.

  10. Herr Hoenes hat vollkommen Recht, seine Wutt kann ich auch verstehen.
    Was kann der Vorstand für die Stimmung im Stadion?

  11. Herr Hoenes hat vollkommen Recht, seine Wutt kann ich auch verstehen.
    Was kann der Vorstand für die Stimmung im Stadion?

  12. Die Art und Weise, wie das Ganze hier vonstatten gegangen ist, war natürlich nicht ok, aber ich hab ja vorher schon betont, dass ich es durchaus verstehen kann.

    Die ganze Problematik gäbe es allerdings gar nicht, wenn die Fans und Süd- und Nordkurve an einem Strang ziehen würden; dann würden auch die sog. Arena-Touristen und die Champagner-Fraktion nicht weiter ins Gewicht fallen. Fehlende Stimmung daran aufzuhängen, ist einfach nur blind und führt auch zu gar nix.

    In dem Moment, wo sich die eigenen Fans wieder grün sind und vielleicht endlich mal ihren Grundsätzen wie bedingungsloser Unterstützung folgen, wird sich das Ganze erheblich bessern. Denn dadurch, dass man seine Unterstützung davon abhängig macht, die alleinige Macht in der Kurve zu übernehmen, kann besagte Unterstützung schon nicht mehr als unabhängig gelten.

  13. Die Art und Weise, wie das Ganze hier vonstatten gegangen ist, war natürlich nicht ok, aber ich hab ja vorher schon betont, dass ich es durchaus verstehen kann.

    Die ganze Problematik gäbe es allerdings gar nicht, wenn die Fans und Süd- und Nordkurve an einem Strang ziehen würden; dann würden auch die sog. Arena-Touristen und die Champagner-Fraktion nicht weiter ins Gewicht fallen. Fehlende Stimmung daran aufzuhängen, ist einfach nur blind und führt auch zu gar nix.

    In dem Moment, wo sich die eigenen Fans wieder grün sind und vielleicht endlich mal ihren Grundsätzen wie bedingungsloser Unterstützung folgen, wird sich das Ganze erheblich bessern. Denn dadurch, dass man seine Unterstützung davon abhängig macht, die alleinige Macht in der Kurve zu übernehmen, kann besagte Unterstützung schon nicht mehr als unabhängig gelten.

  14. Tut mir leid, aber da wird mir die Reaktion von Uli zu stark schöngeredet im Artikel von Lizas Welt.
    Laut diesem Artikel kriegt er ja praktisch die Lizenz zum sich daneben zu benehmen und all seine Arroganz auszuleben, weil es ja schliesslich der Uli ist. Er macht ja schliesslich so viel richtig, da darf er sich das ja schliesslich erlauben.
    Wenn jeder seinen Emotionen so freien Lauf geben würde, hätten wir noch ein grösseres Chaos auf dieser Welt.
    Mir fehlt einfach der Respekt von Uli gegenüber seinen Mitmenschen. Anders kann ich mir das nicht erklären. Egal ob er bis zum Platzwart Prämien auszahlt oder nicht. Am Schalthebel der Macht kann ich mit Geld viel bewegen, aber der zutiefst fragwürdige Charakter von Uli bleibt deshalb der gleiche. Leider.

  15. Tut mir leid, aber da wird mir die Reaktion von Uli zu stark schöngeredet im Artikel von Lizas Welt.
    Laut diesem Artikel kriegt er ja praktisch die Lizenz zum sich daneben zu benehmen und all seine Arroganz auszuleben, weil es ja schliesslich der Uli ist. Er macht ja schliesslich so viel richtig, da darf er sich das ja schliesslich erlauben.
    Wenn jeder seinen Emotionen so freien Lauf geben würde, hätten wir noch ein grösseres Chaos auf dieser Welt.
    Mir fehlt einfach der Respekt von Uli gegenüber seinen Mitmenschen. Anders kann ich mir das nicht erklären. Egal ob er bis zum Platzwart Prämien auszahlt oder nicht. Am Schalthebel der Macht kann ich mit Geld viel bewegen, aber der zutiefst fragwürdige Charakter von Uli bleibt deshalb der gleiche. Leider.

  16. Herr Hoenes hat vollkommen Recht, seine Wutt kann ich auch verstehen.
    Was kann der Vorstand

  17. Herr Hoenes hat vollkommen Recht, seine Wutt kann ich auch verstehen.
    Was kann der Vorstand

  18. Für die Stimmung im Stadion kann der Vorstand natürlich nix. Dass der Hoeneß sich dann aufregt, kann ich irgendwie schon verstehen. Andererseits ist es natürlich nicht optimal die Fans zu beschimpfen. Wenn keiner mehr Fußball schauen würde, könnten sie nämlich dichtmachen.

  19. Für die Stimmung im Stadion kann der Vorstand natürlich nix. Dass der Hoeneß sich dann aufregt, kann ich irgendwie schon verstehen. Andererseits ist es natürlich nicht optimal die Fans zu beschimpfen. Wenn keiner mehr Fußball schauen würde, könnten sie nämlich dichtmachen.

  20. Was mir hier noch fehlte bei der ganzen Diskussion, war mal der Hinweis, dass der Uli mit Sicherheit nicht pauschal alle Bayern-Fans oder auch nicht pauschal alle Südkurvengänger (die 7-Euro-Karten) gemeint hat, sondern sich nur auf kleine, aber scheinbar einflussreiche Gruppen bezogen hat. Dass das im allgemeinen Mediengetöse dann entsprechend ausgeweitet wurde… geschenkt.

    Mit etwas Abstand von der Sache und vor allem einem Heimspiel nach dem berüchtigten Ausbruch, kann man die Sache vielleicht jetzt besser einschätzen. Die Reaktion der Schickeria war bezeichnend und sprach Bände darüber, was für ein verlogener Haufen sie eigentlich sind. Still standen sie da, keine Fahnen (eine schwarze, war dabei, glaub ich), kein Gesang. Das Schöne war allerdings, dass das in der Kurve eigentlich keinen gejuckt hat, im Gegenteil, da wurde (so kam’s mir zumindest vor) lauter und einfach intensiver gesungen als zuvor, weil sich bei den meisten dann doch die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass man sich von dieser Bagage nicht vorschreiben lassen will, wann und wie man zu singen hat. Die implizite Botschaft war wohl: Euch braucht kein Mensch.

    Von mir aus kann das dunkle Eck am unteren Ende von Block 113 noch weiter schweigen. Noch lieber wäre es mir (und wahrscheinlich den meisten anderen auch), wenn sie in Zukunft ganz zu Hause bleiben und ihre Jahreskarten denen überlassen, die einfach nur singen und Stimmung machen wollen, ohne dass ein Haufen Kasperl ihnen sagen muss, wie sie das zu tun haben.

  21. Was mir hier noch fehlte bei der ganzen Diskussion, war mal der Hinweis, dass der Uli mit Sicherheit nicht pauschal alle Bayern-Fans oder auch nicht pauschal alle Südkurvengänger (die 7-Euro-Karten) gemeint hat, sondern sich nur auf kleine, aber scheinbar einflussreiche Gruppen bezogen hat. Dass das im allgemeinen Mediengetöse dann entsprechend ausgeweitet wurde… geschenkt.

    Mit etwas Abstand von der Sache und vor allem einem Heimspiel nach dem berüchtigten Ausbruch, kann man die Sache vielleicht jetzt besser einschätzen. Die Reaktion der Schickeria war bezeichnend und sprach Bände darüber, was für ein verlogener Haufen sie eigentlich sind. Still standen sie da, keine Fahnen (eine schwarze, war dabei, glaub ich), kein Gesang. Das Schöne war allerdings, dass das in der Kurve eigentlich keinen gejuckt hat, im Gegenteil, da wurde (so kam’s mir zumindest vor) lauter und einfach intensiver gesungen als zuvor, weil sich bei den meisten dann doch die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass man sich von dieser Bagage nicht vorschreiben lassen will, wann und wie man zu singen hat. Die implizite Botschaft war wohl: Euch braucht kein Mensch.

    Von mir aus kann das dunkle Eck am unteren Ende von Block 113 noch weiter schweigen. Noch lieber wäre es mir (und wahrscheinlich den meisten anderen auch), wenn sie in Zukunft ganz zu Hause bleiben und ihre Jahreskarten denen überlassen, die einfach nur singen und Stimmung machen wollen, ohne dass ein Haufen Kasperl ihnen sagen muss, wie sie das zu tun haben.

  22. Also, was soll ich sagen. Honeß hat volkommen recht! Ist doch super wenn man für 7 € ins Stadion kommt. Und das ist echt super!

    HOneß hat toal recht!!!!

  23. Also, was soll ich sagen. Honeß hat volkommen recht! Ist doch super wenn man für 7 € ins Stadion kommt. Und das ist echt super!

    HOneß hat toal recht!!!!

  24. Pingback: Ich auch, ich auch! | Königsblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *