Ende ohne Schrecken: Sosa verlässt FC Bayern München

Mancheiner wird sich darüber freuen:

Jose Ernesto Sosa wird zurück in seine Heimat Argentinien gehen, zumindest leihweise. Der FC Bayern München und Estudiantes de La Plata haben sich auf ein Leihgeschäft bis zum 30. Juni 2010 geeinigt.

Bei seinem Abschied klang er unerwartet selbstkritisch:

„Ich kann mich bei niemandem beschweren. Meine Mitspieler haben mich immer fair behandelt. Ich habe einfach die Einsätze, die ich bekommen habe, nicht genutzt“

Unerwartet deswegen, da ich von Fußballspieler bisher nur anderes gewöhnt bin (Trainer ist schuld, Mannschaft ist doof, Manager mobbt mich … usw.)

Sein Plan lautet wohl, bei Estudiantes jetzt Spielpraxis sammeln, um dann in der kommenden Saison in München wieder mitzumischen, da sein bis 30. Juni 2011 läuft, aber nach seinen bisherigen Auftritten für uns darf daran gezweifelt werden.

Persönlich weine ich ihm keine Träne nach und wünsche ihm für seine Rückkehr alles Gute. Mal schauen wie er sich in Argentinien entwickelt, aber eigentlich glaube ich nicht daran, ihn in der Bundesliga wiederanzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *