Gerüchte bestätigt: Juve in Serie B, AC Mailand bleibt in Serie A

Die Informationen der Gazetta Dello Sport haben waren anscheinend aus einer guten Quelle, denn die Strafen im italienischen Manipulationsskandals sind heute abend verkündet worden.


Die Strafen im einzelnen:

Juventus Turin:

  • Zwangsabstieg in die Serie B
  • 30 Punkte Abzug für die kommende Serie-B-Saison
  • Aberkennung der letzten beiden Meistertitel 2005 und 2006

Lazio Rom:

  • Zwangsabstieg in die Serie B
  • 7 Punkte Abzug für die kommende Saison 2006/2007

AC Florenz

  • Zwangsabstieg in die Serie B
  • 12 Punkte Abzug für die kommende Saison 2006/2007

AC Mailand

  • Rückwirkend werden Milan in der Saison 2005/2006 44 Punkte abgezogen
  • Damit ist Milan als 12. nicht zur Teilnahme an der Champions League berechtigt
  • Abzug von 15 Punkten in der kommenden Saison 2006/2007
  • Meister des Jahres 2005 ist somit der AC Mailand und Meister 2006 ist Inter Mailand.

    Die sportlichen Absteiger US Lecce, FC Messina, Treviso FBC bleiben somit in der ersten Liga.
    Darüber hinaus gab es für die meisten Angeklagten zum Teil Jahre lange Berufsverbote und Geldstrafen. Mehr dazu im Detail findet ihr hier.

    Das unglaubliche an dem ganzen ist, das Schlitzohr Silvio Berlusconi mit seinem Klub wieder einmal ungeschoren davon zu kommen scheint, während andere Mitschuldige wie Lazio Rom und AC Florenz den Gang in die zweite Liga antreten müssen.

    Alle Verurteilten werden ganz bestimmt Einspruch einlegen – to be continued…

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *