25 Gedanken zu “5. Spieltag: FC Bayern München – Werder Bremen 2:5

  1. Vielleicht das Rensing nicht viel mehr ist, als ein Fliegenfänger der sich als Torwart verkleidet hat?
    Oder vielleicht das es ein grosser Fehler war, in der Sommerpause nicht Flamini oder Gattuso gekauft zu haben?

    Aber ich bin immer noch total fassungslos: Wie kann man bitte in einer Woche so aus dem Tritt kommen wie die Bayern? Hilfe Hilfe!

    Und dieses nervtötende Kind erst! Habe in der 2. Halbzeit sogar den Ton deswegen abgestellt!

  2. Vielleicht das Rensing nicht viel mehr ist, als ein Fliegenfänger der sich als Torwart verkleidet hat?
    Oder vielleicht das es ein grosser Fehler war, in der Sommerpause nicht Flamini oder Gattuso gekauft zu haben?

    Aber ich bin immer noch total fassungslos: Wie kann man bitte in einer Woche so aus dem Tritt kommen wie die Bayern? Hilfe Hilfe!

    Und dieses nervtötende Kind erst! Habe in der 2. Halbzeit sogar den Ton deswegen abgestellt!

  3. Suuuper Kommentar aus dem 11Freunde-Liveticker zum 0:5:

    Rensing unterstreicht seine Nationalmannschaftsambitionen. Und irrlichtert durch den Strafraum wie zuletzt Sven Scheuer durch die Münchner Nachtclubszene.

    Das ich das mal erleben darf: Bayern kriegt die Hucke voll! Zum brüllen komisch. Supertagheute!

  4. Suuuper Kommentar aus dem 11Freunde-Liveticker zum 0:5:

    Rensing unterstreicht seine Nationalmannschaftsambitionen. Und irrlichtert durch den Strafraum wie zuletzt Sven Scheuer durch die Münchner Nachtclubszene.

    Das ich das mal erleben darf: Bayern kriegt die Hucke voll! Zum brüllen komisch. Supertagheute!

  5. Glaub´ auch das man einfach mal drüber schlafen sollte. Jetzt eine Klinsmann- oder Rensingdiskussion anzuzetteln hat keinen Sinn, schon gar nicht so früh in der Saison.

    Trotzdem habe ich als Stuttgarter was zum Schmunzeln :D

  6. Glaub´ auch das man einfach mal drüber schlafen sollte. Jetzt eine Klinsmann- oder Rensingdiskussion anzuzetteln hat keinen Sinn, schon gar nicht so früh in der Saison.

    Trotzdem habe ich als Stuttgarter was zum Schmunzeln :D

  7. Wann haben wir eigentlich zuletzt so auf den Sack bekommen? Ich erinnere mich an das 1:5 in Freiburg damals, vor dem Kartoffelkrieg (das war die Saison wo wir auch gegen Vestenbergsgreuth rausgeflogen sind), aber haben wir uns seitdem nochmal so putzen lassen?

    Ich bleib bei meiner Position: Wir hätten uns im Mittelfeld verstärken müssen. Wie desolat der FCB zum Teil spielte, wenn Ribéry nicht dabei war, das hat man ja schon letzte Saison gesehen. Und jetzt lass Ribéry zurückkommen und ein Formtief haben… brrrrrr….

  8. Wann haben wir eigentlich zuletzt so auf den Sack bekommen? Ich erinnere mich an das 1:5 in Freiburg damals, vor dem Kartoffelkrieg (das war die Saison wo wir auch gegen Vestenbergsgreuth rausgeflogen sind), aber haben wir uns seitdem nochmal so putzen lassen?

    Ich bleib bei meiner Position: Wir hätten uns im Mittelfeld verstärken müssen. Wie desolat der FCB zum Teil spielte, wenn Ribéry nicht dabei war, das hat man ja schon letzte Saison gesehen. Und jetzt lass Ribéry zurückkommen und ein Formtief haben… brrrrrr….

  9. Ich saß im Stadion und war fassungslos. Die Bremer waren nicht besser und hatten vielleicht gefühlte 30% Ballbesitz, hätten aber sieben Buden machen können. Rensing die Schuld zu geben finde ich ungerecht, erst beim letzten Tor sah er nicht gut aus, bei den anderen war er ohne Chance.
    Alle anderen waren schlecht bis grottenschlecht: Lahm hat nach vorne gar nichts geliefert, über seine Seite ging erst in der zweiten Halbzeit was, offenbar hat ihm der Trainer gesagt, dass er nicht immer nach innen ziehen soll. Lell war zwar engagiert, aber wenn er den Ball hatte, war er anschließend immer weg, die wenigsten Abspiele fanden den eigenen Mann. Schweinsteiger und Ze waren recht selten zu sehen, wenn dann brotlos. Von MvB hätte ich mir mal ein Zeichen gewünscht (kann er ja!), auch nichts. Allerdings war er der einzige, der sich am Ende der Hinrichtung bei den Fans bedankt hat. Hut ab! Als Kapitän hat er hoffentlich alle anderen in der Kabine abgewatscht.
    Lucio und Demichelis hatten einen schwarzen Tag, über van Buyten breite ich den Mantel des Schweigens. Poldi hat sich angestrenge, Toni sah eher wie ein permanent fallender Storch aus – irgendwie peinlich.
    Oddo und Borowski konnten dann das Blatt auch nicht mehr wenden, von Sosa habe ich gar nichts gesehen.
    Was mich so richtig ärgert ist, dass keiner die Ärmel hochgekrempelt hat und sich auch mal körperlich gewehrt hat. Nach dem 3-0 (tolles Tor übrigens!) hatte ich das Gefühl, dass alle keinen Bock mehr hatten. Und das liegt weder an Rensing, noch an Klinsmann. Fakt ist: die kriegen für so eine Leistung Kohle und gehen anschließen nach Hause. Ich muss am Montag zur Arbeit und weiß jetzt schon, wie das laufen wird. Gut nur, dass mein Chef Hannoverfan ist, da können wir ja gemeinsam unsere Tränen trocknen.
    PS Schade, dass wir nicht wenigstens gegen einen sympathischen Gegner die Hucke voll bekommen haben

  10. Ich saß im Stadion und war fassungslos. Die Bremer waren nicht besser und hatten vielleicht gefühlte 30% Ballbesitz, hätten aber sieben Buden machen können. Rensing die Schuld zu geben finde ich ungerecht, erst beim letzten Tor sah er nicht gut aus, bei den anderen war er ohne Chance.
    Alle anderen waren schlecht bis grottenschlecht: Lahm hat nach vorne gar nichts geliefert, über seine Seite ging erst in der zweiten Halbzeit was, offenbar hat ihm der Trainer gesagt, dass er nicht immer nach innen ziehen soll. Lell war zwar engagiert, aber wenn er den Ball hatte, war er anschließend immer weg, die wenigsten Abspiele fanden den eigenen Mann. Schweinsteiger und Ze waren recht selten zu sehen, wenn dann brotlos. Von MvB hätte ich mir mal ein Zeichen gewünscht (kann er ja!), auch nichts. Allerdings war er der einzige, der sich am Ende der Hinrichtung bei den Fans bedankt hat. Hut ab! Als Kapitän hat er hoffentlich alle anderen in der Kabine abgewatscht.
    Lucio und Demichelis hatten einen schwarzen Tag, über van Buyten breite ich den Mantel des Schweigens. Poldi hat sich angestrenge, Toni sah eher wie ein permanent fallender Storch aus – irgendwie peinlich.
    Oddo und Borowski konnten dann das Blatt auch nicht mehr wenden, von Sosa habe ich gar nichts gesehen.
    Was mich so richtig ärgert ist, dass keiner die Ärmel hochgekrempelt hat und sich auch mal körperlich gewehrt hat. Nach dem 3-0 (tolles Tor übrigens!) hatte ich das Gefühl, dass alle keinen Bock mehr hatten. Und das liegt weder an Rensing, noch an Klinsmann. Fakt ist: die kriegen für so eine Leistung Kohle und gehen anschließen nach Hause. Ich muss am Montag zur Arbeit und weiß jetzt schon, wie das laufen wird. Gut nur, dass mein Chef Hannoverfan ist, da können wir ja gemeinsam unsere Tränen trocknen.
    PS Schade, dass wir nicht wenigstens gegen einen sympathischen Gegner die Hucke voll bekommen haben

  11. Pingback: Hannover 96, Teil 1 (oder das Freitags-Training) | catenaccio

  12. Bremen ist Land auf, Land ab der sympatische Kuschelverein mit der Gute Laune Garantie…

    Aber nicht bei uns. *ggg*

    ;)

  13. Bremen ist Land auf, Land ab der sympatische Kuschelverein mit der Gute Laune Garantie…

    Aber nicht bei uns. *ggg*

    ;)

  14. Meine Meinung ist, dass nicht einmal mehr Hoeness, Rummenige und Beckenbauer sehen, wer ein guter oder ein schlechter Spieler ist. Von Klinsmann möchte ich gar nicht reden. Der blickte ja schon als Spieler nicht richtig durch.

    Fehler 1. van Bommel als Kapitän und somit Stammspieler.
    Fehler 2. Borowski auf der Bank
    Fehler 3. Haut endlich diesen Kölner Nichtsnutz zum Teufel
    Fehler 4. Wer sich auf Rensing verlässt, ist verlassen, der wird nie ein Weltklassemann
    Fehler 5. Die ganze Mannschaft wird völlig überschätzt. International kann sie mit Glück, Mannschaften wie Buckarest noch bezwingen, kommen Italienische- englische-,französische Vereine ist der Ofen aus.

    Aber dieses Problem hat der gesamte deutsche Fußball.

  15. Meine Meinung ist, dass nicht einmal mehr Hoeness, Rummenige und Beckenbauer sehen, wer ein guter oder ein schlechter Spieler ist. Von Klinsmann möchte ich gar nicht reden. Der blickte ja schon als Spieler nicht richtig durch.

    Fehler 1. van Bommel als Kapitän und somit Stammspieler.
    Fehler 2. Borowski auf der Bank
    Fehler 3. Haut endlich diesen Kölner Nichtsnutz zum Teufel
    Fehler 4. Wer sich auf Rensing verlässt, ist verlassen, der wird nie ein Weltklassemann
    Fehler 5. Die ganze Mannschaft wird völlig überschätzt. International kann sie mit Glück, Mannschaften wie Buckarest noch bezwingen, kommen Italienische- englische-,französische Vereine ist der Ofen aus.

    Aber dieses Problem hat der gesamte deutsche Fußball.

  16. Erschütternd bleibt doch vor allem die totale Selbstaufgabe. Dass man so ein Spiel auch mal deutlich verlieren kann, das ist unbestritten, aber das WIE macht Sorgen.

    Kein Aufbäumen, kein Anpflaumen auf dem Platz, kein Ärgern (außer dem bisschen von Schweini, und selbst das hat nicht richtig hingehauen). Sagen wirs mit Olli: Die brauchen Eier. Kingt zwar blöd, ist aber so.

    Was mir aber seit Jahren am meisten fehlt (und andere Mannschaften haben, nicht nur in England oder Italien oder sonstwo, sondern auch hier in D’land siehe L’kusen und Bremen, ja, und auch Hoffenheim), dass ist ein erkennbares Konzept, dem die Mannschaft folgt, so dass der linke Fuß des eine Spielers weiß, was der rechte Fuß eines anderen tut. Die irren da mitunter auf dem Platz rum, als wüssten sie nicht was sie sollten und das nicht erst seit Klinsi da ist, sondern schon eine gefühlte Ewigkeit.

    Wenn das sich mal ändern würde und dazu noch Fußball mit Leidenschaft dazu käme, in dem man verlorenen Bällen nachläuft und nicht nachguckt (Poldis Spezialität), dann kann ich auch Niederlagen verzeihen, die gehören halt dazu, auch wenn sie nicht zwangsläufig so hoch ausfallen müssen . . .

  17. Erschütternd bleibt doch vor allem die totale Selbstaufgabe. Dass man so ein Spiel auch mal deutlich verlieren kann, das ist unbestritten, aber das WIE macht Sorgen.

    Kein Aufbäumen, kein Anpflaumen auf dem Platz, kein Ärgern (außer dem bisschen von Schweini, und selbst das hat nicht richtig hingehauen). Sagen wirs mit Olli: Die brauchen Eier. Kingt zwar blöd, ist aber so.

    Was mir aber seit Jahren am meisten fehlt (und andere Mannschaften haben, nicht nur in England oder Italien oder sonstwo, sondern auch hier in D’land siehe L’kusen und Bremen, ja, und auch Hoffenheim), dass ist ein erkennbares Konzept, dem die Mannschaft folgt, so dass der linke Fuß des eine Spielers weiß, was der rechte Fuß eines anderen tut. Die irren da mitunter auf dem Platz rum, als wüssten sie nicht was sie sollten und das nicht erst seit Klinsi da ist, sondern schon eine gefühlte Ewigkeit.

    Wenn das sich mal ändern würde und dazu noch Fußball mit Leidenschaft dazu käme, in dem man verlorenen Bällen nachläuft und nicht nachguckt (Poldis Spezialität), dann kann ich auch Niederlagen verzeihen, die gehören halt dazu, auch wenn sie nicht zwangsläufig so hoch ausfallen müssen . . .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *