19. Spieltag: Live-Blogging: FC Bayern München – Werder Bremen 1:1 (1:1)

Alles in allem war das von Bayern nicht überzeugend, trotzdem war das Spiel sehr unterhaltsam. Bremen wird mit dem Ergebnis anhand des Spielverlaufs und des vorhandenen Spielermaterials zufrieden sein. München gewann nach anfänglichen Schwierigkeiten in das Spiel zu kommen langsam die Überhand und erspielte sich einige gute Torchancen von denen allerdings keine verwandelt werden konnte. Das Spiel nach vorne hatte aber bis auf den Ausgleich keine grossartigen Überraschungsmomente, so dass die in der zweiten Halbzeit kompakter stehenden Bremer nicht sehr gefordert waren. Als es dann aber trotz der herrschenden Ideenarmut Toni volley ins Tor traf, entschied das Schiedsrichtergespann fälschlicherweise auf Abseits.

Klose, Schweinsteiger, Lahm und Sagnol spielten heute weit weit unter ihren Möglichkeiten, Altintop, am Ausgleich mitbeteiligt, heute unglücklich. Ze Roberto heute der Einäugige unter den Blinden, neben seinen Offensivaktionen auch noch damit beschäftigt Diego zu bekämpfen. Ansonsten war es spielerisch total mau, aber das ist ja nichts Neues. In Anbetracht der Ambitionen und der Spieler die dasselbe Trikot tragen MUSS da einfach mehr kommen, gerade auch dann wenn ein Ribery nicht zur Verfügung steht.

18:50> Ramona jubelt! Schalke gewinnt doch 3:2 in Dortmund! (Warum und wieso sie überhaupt für die Königsblauen die Daumen drückt, wird an anderer Stelle ausführlichst erklärt werden. Nur soviel vorweg: Was habe ich nur falsch gemacht? :-)

18:48> Aus is! Quasi mitten im Angriff wird abgepfiffen – vielen Dank dafür- Bayern in der zweiten Halbzeit überlegen, aber nicht in der Lage den Ball ins Bremer Tor zu nageln. Hitzfelds Plan mit Schweinsteiger als Ribery-Stellvertreter ist voll in die Hose gegangen, was allerdings eher an Schweinsteiger als am Trainer lag. Der eingewechselte Toni Kroos tat in der halben Stunde mehr für das Spiel als Schweinsteiger in der gesamten Stunde vorher. Aber ich genug davon.

18:42> NEIN! Bremen ist anscheinend zufrieden mit dem einen Punkt und beschränkt sich auf die Sicherung des Unentschiedens. Toni setzt sich gegen Baumann durch, schießt aber frei vor Wiese aus 16 Metern über die Querlatte. Wo ist denn der Weltklasse Sturm?

18:38> Warum hat den bisher niemand erwähnt, dass wir seit der Winterpause auch in der AllianzArena LED-Werbebanden haben? Modernisierung nicht nur auf, sonder auch direkt neben dem Feld.

18:34> Podolski kam für Klose. Sosa kommt für Sagnol. Hitzfeld geht offensiver in die letzten 11 Minuten als ich gedacht hatte.

18:33> Toni trifft und der Schiedsrichter pfeift Abseits. NICHT ZU FASSEN!

18:29> Bremen steht jetzt besser in der Defensive. Bayern zwar mit mehr Ballbesitz und Spielanteilen, aber zwingende Torchancen sind bisher dünn.

18:24> Kroos kommt für Schweinsteiger. Noch so ein Spiel in dem Schweinsteiger nichts, aber auch wirklich überhaupt nichts gelang. Keine Impulse, keine Ideen und keinerlei Torgefahr ging von ihm aus. Letzte Saison war noch WM-Müdigkeit und „kaum Urlaub gehabt“ oft als Ausrede genannt, aber was ist denn dieses Jahr der Grund? Vielleicht kann er einfach nicht mehr/besser?

18:17> Im Vergleich zur ersten Hälfte geht es in München bislang gemächlicher zur Sache. Das gibt mir Zeit das münchener Mittelfeld, bzw. Schweinsteiger und Altintop extra zu erwähnen. Beiden gelingt nicht allzuviel, allerdings stimmt bei Hamit zumindest der Einsatz während Schweinsteiger sich immer weiter aus der Start-Elf spielt. Mehr Sosa bitte und zwar je eher desto besser.

18:08> Ramona mosert! Dortmund gleicht aus! Frei darf von links in aller Ruhe den Ball reinflanken, Petric lässt sich nicht lange bitten und netzt zum 2:2 ein.

18:05> Altintop setzt im Laufduell gegen Tosic durch, sein Ball nach innen fliegt allerdings direkt auf Wiese, keine Gefahr für Bremen.

Zweite Halbzeit

17:58 Kai bloggt auch live auf allesaussersport.

17:41> Bayern und Bremen scheinen sich darauf verständigt zu haben, sich vor der Pause nicht mehr so richtig wehzutun. Also bleibt Zeit für eine kleines Resumee der ersten Hälfte:

Bayern kam nicht energisch genug aus der Kabine und lies Bremen zu viel Raum. Folgerichtig dann das Gegentor durch Diego. Danach besann sich der Rekordmeister darauf die Bremer Vorstösse energisch abzuräumen und mehr für die Offensive zu tun. In der Druckphase dann der unberechtigte 11Meter, den Wiese hielt. Das hielt aber die Bayern nicht davon ab, weiter auf den Ausgleich zu drängen. Der fiel dann auch, nach schönem Zusammenspiel von Ze Roberto und Toni. Die Bremer Abwehr mit einem totalen Blackout währenddessen. Aber auch die Bayern-Abwehr ist wackeliger als ein Turm aus schäbigen Bauklötzchen, die Souveränität der Hinrunde fehlt. Ich will ja nicht sagen das es an Willhelm liegt, aber er kommt – genau wie Lahm – überhaupt nicht zur Geltung.

17:37> Ramona freut sich! Denn: In der Zwischenzeit ist Schalke gegen Dortmund erneut in Führung gegangen. Rakitic zieht einen Freistoß in den Strafraum. Amedick versucht einen Meter vor der Linie zu klären und bugsiert das Leder mit der Brust ins eigene Tor. Peinliche Vorstellung. Dortmunder Gegenwehr nach dem zweiten Schalker Treffer sehr überschaubar.

17:33> TOR für Bayern! Schön gerausgespielter Ausgleich für den Chancentod Ze Roberto, nach Pass von Toni schiebt der Brasilianer den Ball Schmierlappen Wiese durch die Beine. Das Übergewicht der letzten Minuten hat sich also ausgezahlt.

17:30> Unberechtiger Elfmeter für Bayern! Toni verspringt der Ball vor Wiese, stolpert über den Torwart und bekommt dafür den Strafstoss und keiner weiss warum. Fairerweise hält Schmierlappen Wiese den 11er. Manchmal ist der Fussballgott doch gerecht.

17:27> Bayern jetzt mit leichtem Übergewicht, Van Bommel mit einem guten Schuss von ausserhalb des Strafraumes, kurz darauf verfummelt Klose den Ball im Bremer Strafraum. Die Bremer Vorstösse werden inzwischen gut abgefangen, allerdings ist das bayrische Offensivspiel ohne jegliche Struktur. Ich schreibe es ungern, aber die ordnende Hand von Ribery fehlt und das ist deutlich zu sehen.

17:22> Etwas verspätet gehts in das Spiel gegem Bremen. In den ersten 20 Minuten war Bremen gradliniger im Angriff. Erste Gute Chance wurde von Diego zum 0:1 genutzt, da die Münchener Abwehr wieder einmal beschlossen hatte, sich das Trikot nicht dreckig zu machen. *ARGL*

12 Gedanken zu “19. Spieltag: Live-Blogging: FC Bayern München – Werder Bremen 1:1 (1:1)

  1. Höllehöllehölle! Ohne Ribery und mit Schweini geht mal spielerisch GAR NIX bei Bayern. Wird Zeit das Schweini sich nach einem andren Verein umschaut, wa?

  2. Höllehöllehölle! Ohne Ribery und mit Schweini geht mal spielerisch GAR NIX bei Bayern. Wird Zeit das Schweini sich nach einem andren Verein umschaut, wa?

  3. Ach ja- Bremen hatte nur 15 gute Minuten, aber die ham gereicht u meinen Punkt aus München zu entführen. Schade!

  4. Ach ja- Bremen hatte nur 15 gute Minuten, aber die ham gereicht u meinen Punkt aus München zu entführen. Schade!

  5. Kann mir jemand sagen WANN Schweinsteiger eigentlich das letzte Mal das gezeigt hat was er im WM-Sommer angedeutet hatte? Ich kann mich nicht mehr daran erinnern.

    Er ist auf dem besten Wege nach Roque das nächste „Unerfüllte Versprechen“ des FCB zu werden.

    Die letzte Chance für ihn heisst Klinsmann!

  6. Kann mir jemand sagen WANN Schweinsteiger eigentlich das letzte Mal das gezeigt hat was er im WM-Sommer angedeutet hatte? Ich kann mich nicht mehr daran erinnern.

    Er ist auf dem besten Wege nach Roque das nächste „Unerfüllte Versprechen“ des FCB zu werden.

    Die letzte Chance für ihn heisst Klinsmann!

  7. Ein geiles Spiel von Bremen. Sie haben zwar nicht gewonnen aber den Bayern auf jeden Fall ein Bein gestellt :)

  8. Ein geiles Spiel von Bremen. Sie haben zwar nicht gewonnen aber den Bayern auf jeden Fall ein Bein gestellt :)

  9. Ein geiles Spiel, jaja. Eine gute Viertelstunde, die für ein Tor gereicht hat, danach rein gar nichts mehr (vor allem in der 2. Halbzeit)… jaja, ein geiles Spiel, falls das die Ansprüche sind, die man als Fan oder sonstwer an Werder Bremen stellt.Dass an der Weser nach diesem Spiel natürlich Euphorie herrschat, ist klar, denn angesichts des Spielveraufs wäre eine ähnliche Klatsche wie im Hinspiel keine große Überraschung gewesen;und so kann man sich diebisch freuen, sich nicht schon jetzt verabschiedet zu haben (so muss man sich halt noch etwas gedulden). Was meiner Ansicht nach sehr interessant ist, ist die Tatsache, dass nach so einem Ergebnis nicht die alte Leier der vielen Verletzten kommt (dafür müssen die Ergebnisse wohl entsprechend sein…), aber gut…

    Angenehm war am Sonntag, dass es ordentlich zur Sache ging, aber nicht weiter viel Aufhebens um die zeitweise etwas ruppige Gangart gemacht wurde. Dass Kahn dem „gefoulten“ Bremer nochmal die Leviten ein wenig las – geschenkt. Weniger schön allerdings, dass dann die Herrschaften außerhalb wieder zu jammern anfangen müssen. Ob das nun Hoeneß/Rummenigge sind oder Schaaf/Allofs, ist dabei leider egal. Warum kann man nicht nach dem Schlusspfiff einfach mal sagen, dass es ein schönes Spiel war, vom Ergebnis her vielleicht ein wenig ungerecht und die Schiris bei der einen oder anderen Situation etwas „unglücklich“ agiert haben (was im Klartext dann eh etwas anderes heißt). Stattdessen wird gejammert und geweint, als ob dadurch die Schiedsrichter besser sehen oder anders pfeifen würden.

  10. Ein geiles Spiel, jaja. Eine gute Viertelstunde, die für ein Tor gereicht hat, danach rein gar nichts mehr (vor allem in der 2. Halbzeit)… jaja, ein geiles Spiel, falls das die Ansprüche sind, die man als Fan oder sonstwer an Werder Bremen stellt.Dass an der Weser nach diesem Spiel natürlich Euphorie herrschat, ist klar, denn angesichts des Spielveraufs wäre eine ähnliche Klatsche wie im Hinspiel keine große Überraschung gewesen;und so kann man sich diebisch freuen, sich nicht schon jetzt verabschiedet zu haben (so muss man sich halt noch etwas gedulden). Was meiner Ansicht nach sehr interessant ist, ist die Tatsache, dass nach so einem Ergebnis nicht die alte Leier der vielen Verletzten kommt (dafür müssen die Ergebnisse wohl entsprechend sein…), aber gut…

    Angenehm war am Sonntag, dass es ordentlich zur Sache ging, aber nicht weiter viel Aufhebens um die zeitweise etwas ruppige Gangart gemacht wurde. Dass Kahn dem „gefoulten“ Bremer nochmal die Leviten ein wenig las – geschenkt. Weniger schön allerdings, dass dann die Herrschaften außerhalb wieder zu jammern anfangen müssen. Ob das nun Hoeneß/Rummenigge sind oder Schaaf/Allofs, ist dabei leider egal. Warum kann man nicht nach dem Schlusspfiff einfach mal sagen, dass es ein schönes Spiel war, vom Ergebnis her vielleicht ein wenig ungerecht und die Schiris bei der einen oder anderen Situation etwas „unglücklich“ agiert haben (was im Klartext dann eh etwas anderes heißt). Stattdessen wird gejammert und geweint, als ob dadurch die Schiedsrichter besser sehen oder anders pfeifen würden.

  11. Ich glaube nicht, dass Klose weit unter seinen Möglichkeiten spielte. Er hat einfach keine guten Pässe bekommen, aber Laufarbeit geleistet ohne Ende. Das Ergebnis geht in Ordnung.

  12. Ich glaube nicht, dass Klose weit unter seinen Möglichkeiten spielte. Er hat einfach keine guten Pässe bekommen, aber Laufarbeit geleistet ohne Ende. Das Ergebnis geht in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *